Direkt zum Inhalt

Erste Hilfe bei Sodbrennen

Wie entsteht Sodbrennen?

Was viele nicht wissen: Magensäure an sich nicht das Problem.

Sie ist von großer Bedeutung für die Gesundheit unseres Verdauungssystems und für die Gesundheit des ganzen Organismus. Die Magensäure ist lediglich das, was schmerzt, wenn es die Speiseröhre emporsteigt.

Sie ist die erste Instanz für die Vernichtung von möglicherweise mit der Nahrung eintreffenden schädlichen Bakterien und Parasiten.

Außerdem ist sie essenziell für unsere Verdauung. Sie sorgt dafür, dass der Speisebrei weiter zerkleinert und das Eiweiß für die Verdauung vorbereitet werden.

Dadurch können unsere Verdauungsenzyme die Nahrung besser verarbeiten und die Nähr- und Vitalstoffe können optimal resorbiert werden.

Für regelmäßiges Sodbrennen gibt es eine einfache Ursache: zu wenig von der körpereigenen Base, dem Natron.

Summenformeln zum einfachen Verständnis:

HCL                 = Säure

NaHC O3         = Base

Unser Organismus verfügt über einen sogenannten Kochsalzkreislauf, welcher mit Zugabe der Säure, von Natrium (Salz) und Sauerstoff, unsere körpereigene Base herstellt.

Andersherum erklärt: wenn von der körpereigenen Base das Salz und der Sauerstoff abgespalten werden, entsteht die Säure.

Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass es uns an genügend Sauerstoff fehlt, denn das Salz ist allgegenwärtig.

Hier möchte ich noch ergänzend anfügen, dass moderater Ausdauersport eine sehr effiziente Entsäuerung durch die erhöhte Atemfrequenz darstellt.

Es ist bitte zu unterscheiden, Aerob (Sauerstoffsättigung) und Anaerob (Sauerstoffmangel).

Viele Menschen wissen, dass gekochtes übersäuert, aber warum?

Durch die Erhitzung geht der Wasserstoff (H) und der Sauerstoff (O) verloren, was die Basen bringen würde. Die Säuren bleiben auf dem Teller.

Die Zellen der Magenschleimhaut würden immer so viel Natriumhydrogencarbonat (Base) produzieren, wie der Körper gerade braucht, um die zur Verdauung benötigte Magensäure anschließend wieder zu neutralisieren.

Denn nach dem Magenausgang, im Dünndarm, befindet sich ein basisches Milieu. Ansonsten kommt es zum Reizdarm.

Eine basenüberschüssige Ernährung wäre die Rohkost, deren ich nichts abgewinnen kann. Somit bleibt für mich nur eine tägl. wiederkehrende Ergänzung übrig, warum behaupte ich dies?

Ich kenne bis heute niemand, welcher mit zunehmenden Altern nicht der an Übersäuerung geschuldeten Befindlichkeitsstörungen leidet! Denn dies ist der Eintritt allen Übels, von A-Z!

 

„VOLKSKRANKHEIT ÜBERSÄUERUNG“

Wie wende ich das Basicum von HS Activa bei Sodbrennen richtig an?

Unser Basicum von HS Activa enthält hochwertiges 99,99% iges Natriumhydrogencarbonat. Es eignet sich also hervorragend zum Ausgleich des Säure-Basenhaushalts und zur Entlastung der Säurelast im gesamten Organismus.

Lösen Sie unser Basicum am besten in einem Qualitätswasser auf.

Meine Empfehlung: Lauretaner, Plose oder Osmosewasser.

Zusätzlich macht natürlich eine Entsäuerung und die Analyse der eigenen Essgewohnheiten Sinn.

Hier geht es zu unserem HS Activa Basicum: https://hs-activa.com/products/basicum

Basicum Natriumbicarbonat in unserem Shop bestellen!

■ Reguliert den pH-Wert: ein Glas Wasser mit einem halben Teelöffel Natriumbicarbonat, kann damit die Verdauung anregen
■ Hilft bei Sodbrennen und beugt Nierensteinen vor
■ Hilft bei Blasenentzündungen und Muskelkater

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen

Sicherer Versand aus Holland
Mehr Infos

30 Tage Zufriedenheits-Garantie
Mehr Infos

Käuferschutz mit Trusted Shops
Mehr Infos

Bonus Programm
Mehr Infos